weingut

Dreihundert Jahre bevor, Bušek aus Velhartice Karl IV. dazu zwang, die böhmischen Weine unter dem Himmel zu rollen, gründete Spytihněv II. im Jahre 1057 mit einer Schenkungsurkunde das älteste Weinbaugebiet Böhmens – Litoměřice. Die jahrhundertealte Tradition der Weinberge in Nordböhmen, mituinter unterbrochen und wiederaufgenommen, spiegelt sich in den Weinen des Weinproduzenten Johann W. wieder. Die großzügige Vorgehensweise beim Wiederaufbau der Weingärten, die sorgfältige und sanfte Handarbeit sowie modernste Technologien bieten uns die einzigartige Möglichkeit, erneut den Wein zu genießen, der zuletzt vor Hunderten von Jahren getrunken wurde. Patronin unseres Weinbaus ist die Baronin Ulrika von Levetzow. Die Geschichte ihrer jungen Liebe zu dem zwei Generationen älteren Johann W. Goethe spiegelt sich auch in unseren Weinen wider. Frische und Freude vereinigen sich mit Reife und Erfahrung. stamp

Die älteste Weinbauregionin Böhmen

Das Schlossweingut Třebívlice wurde vom tschechischen Unternehmer und großen Weinliebhaber Jan Dienstl aufgebaut. In den Jahren 2004–2010 hat er dem einzigartigen Panorama des Böhmischen Mittelgebirges 35 Hektar Weinberge zurück gegeben. Die erste Weinlese der ausschließlich eigenen Weintrauben fand in Třebívlice im Jahr 2012 statt. Machen Sie sich mit dem größten Weinbauprojekt der letzten Zeit in Böhmen bekannt.

DESIGNFlaschen und Etiketten

Das Design der Flasche und die Etiketten wurden von Oldřich Kulhánek gestaltet, einer Legende unseres exzellenten grafischen und illustratorischen Schaffens, der insbesondere als Autor von Lithografien wertvoller literarischer Werke, Briefmarken und Banknoten bekannt ist. Auf dem Etikett ist Ulrike von Levetzow, die letzte Liebe Johann Wolfgang von Goethes abgebildet. Es handelt sich im Grunde um ihre ursprünglichen Weingärten. Sie war sechzehn Jahre alt, als sie Goethe in Marienbad Goethe kennenlernte, der zu diesem Zeitpunkt 76 Jahre alt war. Hier befand sich ihr herrschaftliche Residenz.

JanDienstl

Geboren in Ústí nad Labem, nun schon seit langem Bürger von Třebívlice. Maschinenbauingenieur mit einem Titel der Technischen Hochschule und Kenner von Gastronomie und Wein, dem er sich schon seit seinem 25. Lebensjahr widmet. Ein bedeutender Unternehmer auf dem Gebiet des Bergbaus und der Energetik und gleichzeitig ein Lokalpatriot, der in Třebívlice viel Geld in die Wiederaufnahme der traditionellen Herstellung der hiesigen Weine steckt, die aus den Reben produziert werden, die auf den südwestlichen Hängen der erloschenen Vulkane des Böhmischen Mittelgebirges angebaut werden. Daneben bemüht er sich auch darum, die erstklassige nordböhmische Gastronomie bekannt zu machen, die ausschließlich Zutaten der hiesigen Bauern verwendet. Zudem bewirbt er aktiv den hiesigen Fremdenverkehr.

MartinNesvadba

Geboren in den Weingärten Südmährens, half er schon als kleiner Bub bei der Arbeit in den Weinbergen und im Weinkeller. Nach der Mittelschule für Weinbau in Valtice studierte er Weinbau an der Fakultät der Brünner Mendeluniversität in Lednice, die sich in der önologischen Ausbildung der längsten und berühmtesten Tradition rühmen darf. Während des Abschlussjahres arbeitete er in dem Unternehmen Vinium Velké Pavlovice, wo er praktische Erfahrungen mit modernen technologischen Verfahren bei der Weinproduktion sammeln konnte. Als studierter Technologe war er in die Anfänge des Weinbaus Tanzberg Mikulov involviert, danach arbeitete er beim Weinbau Kolby , vor einigen Jahren dann stellte er sich einer großen Herausforderung und siedelte aus der bekannten Weinbauregion Mikulov um nach Nordböhmen, um hier an der Wiedereinführung der Tradition des hiesigen Weinbaus und der Weinproduktion mitzuwirken.

StanislavHofreiter

Der Hauptsommelier des Weinproduzenten aus Třebívlice stammt aus Chomutov, in dessen Weinkellern er Erfahrungen im Bereich der Weinproduktion sammelte. Ab den neunziger Jahren arbeitet er zunächst als leitender Mitarbeiter in Vinotheken in Nordböhmen und Prag, später als Sommelier, unter anderem bei nationalen Weinbau- und Handelsgesellschaften. Heute macht er die Besucher im Rahmen von Führungs- und Verkostungsprogramme mit den Weinen der Marke Johann W bekannt, daneben sucht er zu den einzelnen Weinsorten die besten Gerichte aus, denn er weiß sehr gut, welche Speisen am besten zu welchen Weinen passen.